Plakatsammlung Museum für Gestaltung Zürich

Bestand Abstimmungsplakate*

Adresse Museum für Gestaltung Zürich, Plakatsammlung, Limmatstr. 57, 8005 Zürich; Kurator: lic. phil. Felix Studinka; wissenschaftliche Mitarbeit: Dr. Bettina Richter; Leihgaben: Alessia Contin; Registrarin: Susanne Giezendanner; Fotografie: Franz Xaver Jaggy; Plakatraum: Bernhard Ruh; Konservierung und Restaurierung: Tuija Toivanen;
Internet: http://www.museum-gestaltung.ch/sammlungen/plakat.html
Gründung Die Sammlung wurde mit dem MfGZ 1875 gegründet und nach einer grösseren Schenkung 1954 systematisch erweitert.
Politische Plakate Abstimmungsplakate, Wahlplakate, 1.-Mai-Plakate, Protestplakate, politische Veranstaltungsplakate, Aufrufe zur Spende oder zur Unterzeichnung einer Initiative etc.
Katalog der Abstimmungsplakate Zeitspanne: von 1898 bis 1999;
Lücken: 1900, 1902, 1903, 1905, 1906, 1907, 1908, 1912, 1913, 1914, 1915, 1917, 1919, seit 1995 wieder lückenhaft, seit 2000 wird der Karteikatalog nicht mehr weitergeführt
Datenbank Datenbank seit 1995 im Aufbau; noch nicht öffentlich zugänglich.
Eckdaten Kleinbild (farbig), Signatur, Name des Gestalters, Titel (oder Stichwort zum Thema), ev. Entstehungsjahr, ev. Auftraggeber, Angabe des Druckers, Technik, Format
Bemerkungen Eidgenössische, kantonale und kommunale Plakate sind gemeinsam abgelegt; teilweise befinden sich auch Wahlplakate und andere politische Plakate unter den Abstimmungsplakaten. Manchmal sind Datum und Titel der Abstimmung genannt. Das Datum ist aber oft eine Schätzung und nicht immer korrekt. Seit 1990 befinden sich viele Plakate aus der Romandie in der Sammlung. Seit der Digitalisierung der Daten ab 1995 wird der Karteikatalog lückenhaft und seit 2000 nicht mehr weitergeführt. Neuzugänge lagern bis zu fünf Jahre, bevor sie archivarisch erfasst werden können.

*zusammengestellt von Judith Arnold, Zürich, 2005

 

   Hauptseite    Impressum